Bewegungen in Madagaskar

In der 2. Aprilwoche 2013 erhielten einige Partner von Naturefund eine Email von unserem Projektpartner Ho'Avy mit Vorwürfen gegenüber Naturefund. Wir möchten mit dieser Seite zur Aufklärung beitragen.

Projekt in Madagaskar

Naturefund finanziert das Projekt in Madagaskar seit 2009, zum Teil mit den Geldern vom Wald Netzwerk. Anthony Arnold, Leiter von Ho'Avy, hat die Kooperation mit Naturefund am 5.2.2013 per Mail gekündigt. Wir haben dieses Mail am 13.2.2013 beantwortet und die darin enthaltenden Vorwürfe anhand der miteinander geschlossenen Verträge widerlegt. Wir haben ihn aufgefordert, dazu bis zum 28.2.2013 Stellung zu beziehen. Wir haben von Anthony Arnold daraufhin keine Antwort erhalten.  Am 18.03.2013 hat Naturefund noch einmal eine Aufforderung zur Stellungnahme geschickt, die ebenfalls unbeantwortet blieb.

Laut Vertrag muss Ho'Avy Naturefund Belege über die Verwendung der Spendengelder bis zum 28.2.2013 vorlegen. Das ist nicht geschehen. Bei nicht erfolgtem Nachweis muss Ho'Avy entsprechend dem Vertrag Naturefund bis zum 13.5.2013 eine Summe von 20.140,00 € zurückzahlen.

Diesen Zeitpunkt wollten wir abwarten, bevor wir unsere Partner informieren. Am 08.04.2013 schrieb Ho'Avy einigen unserer Firmenpartner eine Email mit ähnlichen Anschuldigungen wie in der Mail vom 05.02.2013. Dies zwingt uns nun dazu, sofort zu reagieren.

Transparenz der Projektarbeit 

Wir haben daher folgende Dokumente zur Klärung in einem geschützten Bereich für die Sponsoren dieses Projektes veröffentlicht, darunter eine Stellungnahme von Martina Petru, Gründerin des Projektes in Madagaskar und heutiges Mitglied des Vorstandes von Ho'Avy o.  s., die Basisorganisation in Tschechien: