Die Erde und die Vielfalt des Lebens

Die Erde ist geschätzte 4,5 bis 4,6 Milliarden Jahre alt. Die ältesten Spuren von lebenden Organismen sind jünger als 3,9 Milliarden Jahre.

Die Erde ist einzigartig. 71 Prozent sind mit Wasser bedeckt - Grundlage des Lebens. Die Atmosphäre enthält andererseits 21 Prozent Sauerstoff - Produkt biologischer Prozesse.

Ohne Wasser kein Leben, ohne Leben kein Sauerstoff. Kein anderer Planet in unserem Sonnensystem ist so beschaffen.

Wie das Leben auf unserem Planeten in 50 bis 100 Jahren aussehen wird, bestimmen wir. Ob wir eine Zukunft haben mit einer interessanten Welt, reich an Leben, voller Abwechslung und Wunder oder eine Welt, in der es neben dem Menschen einige wenige Spezies geben wird - wir können wählen.

Wir stehen am Beginn eines großen Artensterbens. Es sind vor allem fünf Ursachen, die zu diesem Artensterben führen:

1. Zerstörung von Lebensräumen

2. Übernutzung natürlicher Ressourcen

3. Verschmutzung

4. Prozess der Verinselung

5. Einführung fremder Arten

Die Zerstörung von Lebensräumen fügt der Artenvielfalt mit am meisten Schaden zu. Daher ist der Erhalt von Lebensraum eine zentrale Voraussetzung dafür, dass die einzigartige Vielfalt auf diesem Planten erhalten bleibt. Darum konzentriert sich Naturefund darauf, Lebensräume zu erhalten.

Wenn die Entwicklung so weitergehen wird wie bisher, wird vermutlich in 100 Jahren die Hälfte aller Lebensformen stark bedroht, wenn nicht komplett verschwunden sein.

Und doch haben wir Möglichkeiten, diesen Prozess mit Informationen, wachem Bewusstsein und Engagement zu stoppen.