12.04.2018, Naturefund

Landbrief 04/2018 - UN-Auszeichnung für das Hamberger Moor

Der Sonnentau
Foto: Pixabay

Unser Hamberger-Moor-Projekt erhält die Auszeichnung als UN-Dekade Projekt. Die Schauspielerin Sabine Bach unterstützt uns dabei als Botschafterin.

Auszeichnung der besonderen Art

Die UNO zeichnet unser Projekt im Hamberger Moor als UN-Dekade-Projekt für Biologische Vielfalt aus. Die bekannte Schauspielerin Sabine Bach überreichte uns die Urkunde und unterstützt uns als neue Botschafterin. Gemeinsam mit ihr setzen wir uns für den Schutz und die Renaturierung des Moores ein. 

UN-Dekade-Projekte sollen Menschen für die biologische Vielfalt begeistern. Sie haben sich als Paten unseres Projektes begeistern lassen und darum sind auch Sie mit uns Preisträger dieser Auszeichnung! Durch engagierte Paten wie Sie tragen wir die Idee der Biologischen Vielfalt weiter und nur dank Ihrer Spenden können wir das Hamberger Moor erhalten. Vielen Dank - für Ihre Hilfe, Ihr Interesse und Ihr Engagement!

Nährstoffquelle der anderen Art

Das Hamberger Moor ist eines der letzten großen Hochmoore in Deutschland. In der schattenarmen Landschaft des Hochmoores wird es mal sehr heiß, mal pfeifen eisige Winde über die Ebenen. In solchen extremen Lebensräumen überleben nur angepasste Spezialisten. Pflanzen, die hier leben, müssen mit dauerhaft nassen Füßen und sehr wenigen Nährstoffen im Boden auskommen. Außer sie suchen sich Ihre Nähstoffe nicht im Boden – wie der fleischfressende Sonnentau.

Der Sonnentau, der in Deutschland auf der Roten Liste steht, gibt sich nicht mit dem nährstoffarmen Boden zufrieden, sondern fängt sich seine Nährstoffe aus der Luft. Von den klebrigen Tentakeln, die an sonnigen Tagen mit vermeintlichen Tautropfen Insekten anlocken, kommen diese nicht mehr los. Das Blatt rollt sich um das Insekt zusammen und verdaut dieses. So verbessert der Sonnentau die Nährstoffzufuhr und sichert sein Überleben auf dem kargen Boden im Hochmoor - nur eine von vielen einzigartigen Überlebensstrategien.

Lebensraum unvergleichlicher Art

Ob Sonnentau, Hochmoor-Perlmutterfalter oder die zahlreichen Torfmoose: Für dutzende Tier- und Pflanzenarten wird durch den Kauf des Moores der Lebensraum gesichert, an den sie sich angepasst haben. Wenn die Kraniche dieses Jahr noch ein Brutgebiet suchen, hoffen wir, dass Sie auch unser Moor finden und erstmals seit vielen Jahren wieder hier brüten. 

Schützen Sie mit uns das Moor, damit wir diesen faszinierenden Lebensraum mitten in Deutschland erhalten können. 

Eine Moorpatenschaft ist auch ein schönes Geschenk für alle Geburtstagskinder zum Frühlingsbeginn

Freuen Sie sich mit uns auf einen schönen Frühling im Moor.

Herzliche Grüße

Ihr Naturefund-Team