09.10.2017, Naturefund

Neues aus Madagaskar

Parzelle in Sambava
Bild: Naturefund

Toll! Wir haben etwa 9.700 Bäume in Madagaskar gepflanzt! Was ist sonst so los in unseren Projekten auf der Insel im Indischen Ozean? 

Hilfe vor Ort 

Madagaskar ist ein Paradies der Artenvielfalt. Viele seltene Tiere und Pflanzen finden nur noch hier ihr Zuhause. Aber auch das ist bedroht. Durch zum Teil illegale Rodungen versuchen die Einheimischen ihren Bedarf an Brennholz und Kohle zu decken. Die Menschen vor Ort wissen sich leider oft nicht anders zu helfen, da Strom als Heizmittel sehr teuer ist und oft ausfällt. 

Naturefund setzt sich dafür ein, Familien vor Ort die Bedeutung der Natur näher zu bringen. Wir zeigen Ihnen die nachhaltige Methode des dynamischen Agroforstes und unterstützen Sie bei dem Aufbau und der Pflege einer eigenen Agroforst Parzelle. Bei dieser Anbauweise werden verschiedene Pflanzenarten miteinander kombiniert und bringen so auf engstem Raum viel Ertrag. Es entsteht ein natürliches Gleichgewicht – keine Düngemittel oder Zusatzstoffe sind mehr nötig. Im Zuge dieser Zusammenarbeit werden unzählige Bäume gepflanzt! Außerdem können die Familien sich selbst ernähren, Überschüsse verkaufen und die anfallenden Grünschnitte, die für genug Licht in allen Schichten des kleinen dynamischen Waldes sorgen, bringen genug Brennstoff.


Das Interesse ist groß


Über 100 Familien in der Region Sambava beteiligen sich bereits an unserem Projekt. Zudem stehen viele Familien schon Schlange um gemeinsam mit Naturefund weitere Parzellen errichten zu können. Die Begeisterung vor Ort ist groß! 

Eine Schule in Andapa, 100km östlich von Sambava, möchte sogar eine ganze Baumschule eröffnen! Die Eltern von 30 Schülern haben sich verpflichtet, sich in der Methode des dynamischen Agroforstes unterweisen zu lassen und anschließend auf der Fläche der Dorfschule eine Agroforstparzelle einzurichten. Zusammen mit den Schülern wird diese dann gepflegt. Was für ein schönes Projekt!


Kurs in Ankafobe


In Ankfafobe gibt es Reste des letzten Hochlandwald auf Madagaskar. Einmal hunderte von Quadratkilometern groß, beschränkt er sich nun auf rund 33 Hektar. Mit ihm verschwinden zahlreiche Lebewesen und einmalige Vegetation. 

Dem wirkt Naturefund mit Partnern vor Ort entgegen. Nach einem Kurs über den dynamischen Agroforst Ende September macht eine große Gruppe aus Bauern, Institutangestellten und Hochschuldozenten einen Ausflug in die Baumschule in Ankafobe. Gemeinsam wird tatkräftig gepflanzt, geschnitten und gelernt. Ein großer Erfolg!


Ausblicke

Wir sind stolz, dass wir viele Familien zum Umdenken gebracht haben. Sie sind glücklich über diese tolle Möglichkeit mehr zu verdienen und trotzdem etwas für die Natur zu tun. Alle Kurse und Besichtigungen vor Ort laufen ab mit strahlenden Gesichtern und einer unvergleichlichen Motivation.  Auch wir sind glücklich und optimistisch: Gemeinsam schaffen wir es den grünen Schatz der Insel zu bewahren.

Vielen Dank auch an die vielen Unterstützer! Dank Ihnen und den Menschen vor Ort konnten wir so schon fast 10.000 Bäume pflanzen!



Helfen auch Sie mit in Madagaskar: 

Baum pflanzen