04.12.2015, Naturefund

Naturefund sichert weitere 5.600 m² auf der Insel Kirr

Prielsystem der Insel Kirr
Foto: K. H. Schröter

Naturefund kann weitere 5.600 m² auf der Insel Kirr kaufen und schützen. Möglich wurde dies durch die enge Zusammenarbeit mit dem Nationalparkamt Vorpommern und der Unterstützung durch die Beatrice Nolte Stiftung.

Weitere 5.600 m² auf der Insel Kirr gesichert

Das flache, tundraähnliche Überflutungsland der Insel Kirr gehört mit seinen wertvollen Salzwiesen zu den heute sehr seltenen Lebensräumen, in denen Wasser- und Watvögel ihre letzten Brutgebiete in Norddeutschland finden.

Im Jahr 2012 konnte Naturefund bereits 48.100 m² auf der Insel kaufen und schützen.Jetzt hat eine weitere Privateigentümerin sich entschlossen, die ihr Eigentum auf der Kirr für den Naturschutz zu verkaufen.

Die alte Dame kennt die Insel Kirr von klein auf. Als geborene Zingsterin schaut sie schon zeitlebens auf die grüne Vogelinsel vis-à-vis ihres Heimatortes Zingst. Sie besitzt ein Stück Inselland und so ein Stückchen Familieneigentum gibt man nicht aus der Hand. So war es immer. Es sei denn…?

Seltener Lebensraum für Küstenvögel

Bereits 1972 wurde die Insel offizielles Vogelschutzgebiet. Seit 1990 ist dieser seltene Lebensraum für Arten wie den Säbelschnäbler, den Rotschenkel, die Uferschnepfe oder den Kiebitz im Nationalpark streng geschützt und zählt zu den Pflegebereichen des Parks. Ohne Beweidung würde sich das kurzrasige Grünland schnell zu Röhrichten entwickeln.

Auch nach europäischem Recht ist das Gebiet streng geschützt, denn die immer geringer werdenden Bestände einiger Küstenvögel sind ein europaweites Problem. Das Land Mecklenburg-Vorpommern sichert daher mit dem Ankauf des wertvollen Insellandes, dass der Vogelschutz hier für immer den Vorrang hat.

Heimat für Säbelschnäbler & Co.

Seit dem Jahr 2011 unterstützt Naturefund dieses Ziel aktiv. 4,81 Hektar der 360 ha großen Insel konnten so inmitten des Nationalparks bereits gekauft werden. Weitere 4,25 ha werden zurzeit aus Mitteln für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen erworben. Kleinere Flächen konnte das Land M-V mit eigenen Mitteln ankaufen.

Nun hat sich auch die alte Dame aus Zingst entschlossen, ihren Familienbesitz im Nordosten der Insel dem Land M-V zum Kauf anzubieten. Dank der Unterstützung von Naturefund und der Beatrice Nolte Stiftung wechselt dieses wertvolle Stück Land nun ganz im Sinne des Vogelschutzes den Eigentümer und bleibt damit eine sichere Heimat für Säbelschnäbler & Co.

Mehr über das Projekt auf der Insel Kirr

Land für Natur - jetzt spenden


Steuernummer 43/250/76281 • VR 3739 • Registergericht Wiesbaden • Ust-IdNr. DE293241718

P. S.: Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden

Land: Bäume: