28.11.2011, Naturefund Pressemitteilung

Naturefund gewinnt NATIONAL Energy Globe Award 2011

Katja Wiese von Naturefund erhält die Auszeichnung.
Foto: Energy Globe

Naturefund gewinnt einen der bedeutendsten Nachhaltigkeitspreise. Das Wiederaufforstungsprojekt in Honduras vom "Naturefund Wald Netzwerk" wurde am 25. 11.2011 in Wels, Österreich, mit dem NATIONAL Energy Globe Award ausgezeichnet.

NATIONAL Energy Globe Award für Waldschutz

Das Naturefund Wald Netzwerk, in dem Unternehmen durch ihre Mitgliedschaft Wiederaufforstungsprojekte ökologisch wertvoller Wälder rund um den Globus fördern, wird am 25. November im österreichischen Wels mit dem NATIONAL Energy Globe Award ausgezeichnet.

Enge Zusammenarbeit mit der Bevölkerung

Die Juroren heben dabei insbesondere das Wiederaufforstungsprojekt im Nationalpark Patuca in Honduras hervor, bei dem zuvor kahlgeschlagene Wälder wiederaufgeforstet werden. Das Besondere: Naturefund arbeitet eng mit der lokalen Bevölkerung und dem Nationalpark Management der Asociación Patuca zusammen. Gemeinsam werden die Aufforstungsprojekt geplant und umgesetzt.

Ein besonderer Erfolg ist dabei die Einführung einer neuen Aufforstungsmethode „Waldgarten“ genannt Das Besondere am preisgekrönten Waldgartenprinzip ist, dass abgeholzte Wälder wiederaufgeforstet werden und Kleinbauern sie gleichzeitig nach einem bestimmten Bewirtschaftungsprinzip für ihre landwirtschaftlichen Produkte nutzen können.

Die Waldgartenmethode ist ein Beispiel dafür, dass sich Naturschutz und Landwirtschaft nicht ausschließen, sondern nebeneinander existieren können.

Wiederaufforstungsprojekt überzeugte Jury

Dieses Leuchtturmprojekt, dem vergleichbare Wiederaufforstungsprojekte nach der Waldgartenmethode in anderen Ländern folgen werden, überzeugte die Jury des NATIONAL Energy Globe World Award so sehr, dass sie es unter anderem wegen des wichtigen Beitrags zum Klimaschutz und zum Erhalt der Artenvielfalt in der Kategorie NATIONAL Energy Globe Award  für das Land Honduras prämierte.

Die Waldgartenmethode ist so erfolgreich, dass aus den anfänglichen 15 Bauern in Honduras binnen kürzester Zeit 56 wurden" berichtet Naturefund-Gründerin Katja Wiese. Für sie ist der Preis eine große Ehrung und eine Bestätigung ihrer Arbeit.

Den Leitsatz, mit dem Wolfgang Neumann 1999 den ENERGY GLOBE World Award for Sustainability ins Leben gerufen hat, kann sie aus ganzem Herzen unterstützen: "Es ist unsere Pflicht und Verantwortung, dafür zu sorgen, dass unsere Jugend auch morgen noch eine lebenswerte Umwelt vorfindet."

Initiativen aus aller Welt prämiert

Am 25. November wurden in Wels Projekte und Initiativen aus aller Welt prämiert, die gute Beispiele für einen schonenden Umgang mit Ressourcen liefern. Beworben haben sich rund 800 Initiativen in den Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend.

In der hochkarätigen Jury sitzen Umweltexperten wie die indische Umweltministerin Maneka Gandhi oder Don Baker vom amerikanischen Zentrum für Nachhaltigkeit und Wirtschaftswachstum.

50 Nationen kamen in Wels zusammen und wurden dort für ihre herausragenden Umweltleistungen gewürdigt. „Dass das Naturefund Wald Netzwerk-Projekt in Honduras dort so eine hohe Anerkennung erfährt, freut mich ganz besonders“, sagt Naturefund Gründerin Katja Wiese. „Für mich ist es eine Bestätigung auf dem richtigen Weg zu sein: Nämlich Unternehmen zu motivieren, Verantwortung für unser Weltklima zu übernehmen. Und das funktioniert am effektivsten, wenn wir uns um unsere Wälder kümmern – und zwar gemeinsam mit den Menschen, die in und von diesen Wäldern leben!“

Zu den Pressefotos: www.naturefund.de/pressefotos

Kontakt für Rückfragen:

Naturefund e. V., Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sonnenberger Str. 20a, 65193 Wiesbaden
Tel.: +49 611 504 581 011, pressekontakt@naturefund.de

P. S. Möchten Sie Pressemitteilungen von Naturefund erhalten? Hier können Sie sich eintragen: Pressemitteilungen bestellen