09.04.2018, Naturefund

Klimaneutrale Doktorarbeit

Bäume nachwachsen lassen
Foto: Naturefund

Mit Hilfe von Naturefund den Ressourcenverbrauch kompensieren. Eine gute Idee, findet auch Doktorantin Kristin Bohm.

Das eigene Werk klimaneutral

Die Drucker der Universitäten laufen heiß, wenn hunderte Studierende jedes Semester aufs Neue ihre Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten drucken. Insbesondere die Doktorarbeiten verschlingen dabei Unmengen an Papier. Wo das Papier herkommt und welche Ressourcen dafür verbraucht werden, gerät dabei oft in den Hintergrund. Auch wenn viele ihre Arbeiten bereits auf recyceltes Papier drucken, wird die Umwelt belastet. 

Vor diesem Problem stand auch Kristin Bohm, als sie ihre mehr als 270 Seiten umfassende Doktorarbeit über 200 Mal ausdrucken wollte. Aus diesem Grund kontaktierte sie uns bei Naturefund um den Papierverbrauch von 54.000 Blatt zu kompensieren.

Mit Naturefund Ressourcen und Klima schonen

Für die Kompensation berechnete Naturefund den individuellen Papierverbrauch. Die grundlegenden Annahmen hierfür sind:  

1 kg Papier = 2,2 kg Holz = 200 Blatt

1 Baum (Fichte) = 1475,8 kg Holz

Daraus ergeben sich circa 134.000 Blatt Papier aus einem Baum! 

Für die reinen Papierverbrauch hätte bereits die Pflanzung von einem Baum gereicht. Jedoch wollte Frau Bohm auch die anfallenden CO2-Emissionen der Produktion kompensieren und entschied sich am Ende dazu, drei Bäume zu spenden. 

Diese pflanzt Naturefund in seinem Aufforstungsprojekt in Madagaskar. Der Ressourcenverbrauch sowie die CO2-Emissionen der gesamten Doktorarbeit werden somit vollständig kompensiert. 

Mitmachen!

Wollen auch Sie ihre Arbeit kompensieren? Sprechen Sie uns an, gerne berechnen wir Ihre individuellen Werte.