09.01.2018, Naturefund

Deutsche Politik kippt Klimaschutzziele

CO2-Emissionen kaum gedämpft
Foto: Pixabay

CDU und SPD machen gleich zu Beginn der Sondierunggespräche klar, dass Ziel 40% der Emissionen bis 2020 zu reduzieren wird eliminiert.

Halbherzige Umsetzung

Während Wirtschaft, Börsen, Arbeitslosigkeit und Steuereinnahmen stetig neue Bestmarken hinlegen, bleibt der Klimaschutz immer mehr auf der Strecke. In den letzten Jahren wurde vor allem in Sachen Treibhausgas-Reduktion wenig getan.

Das Resultat: CDU und SPD erklären die Klimaziele 2020 für nicht haltbar. Eigentlich sollte Deutschland bis 2020 40% seiner CO2-Emissionen zu 1990 reduzieren. Das wird nun weiter nach hinten geschoben.

Die Versäumnisse werden ab 2010 besonders deutlich, wie die Grafik des Umweltbundesamtes zeigt:

Treibhausgas-Emissionen in Deutschland seit 1990 nach Gasen

 

Deutschland fällt zurück

Mit dem aktuellen Kurs verliert Deutschland immer mehr seine Vorreiterrolle im Klimaschutz. Die Ziele für regenerative Energien sind auf einem sehr guten Niveau, aber die Treibhausgas-Emissionen bleiben weiterhin zu hoch.

Andere Länder gehen mutigere Schritte. So haben, neben Norwegen, mehrere Europäische Länder bereits den Ausstieg aus den Verbrennungsmotoren beschlossen. Frankreich macht Schluss mit Kohlestrom und China drückt beim Klimaschutz immer mehr auf das Gaspedal.

Unseren Kurs halten

Jetzt gilt es nicht den Mut zu verlieren. Die Bedeutung von Klimaschutz wird immer mehr Menschen bewusst. Und auch nach Rückschlägen ist die Welt insgesamt auf dem richtigen Weg. Je mehr Lärm wir machen, um so mehr Menschen werden aktiv.

So konnten wir in unserem Madagaskar Projekt zum Ende 2017 sehr viele neue Bäume pflanzen und mit jedem Baum stetig mehr CO2 aus der Atmosphären nehmen.

Verlassen Sie sich also nicht auf die Politik, pflanzen Sie mit uns Bäume für den Klimaschutz

Mit Naturefund Bäume in Madagaskar pflanzen


Steuernummer 43/250/76281 • VR 3739 • Registergericht Wiesbaden • Ust-IdNr. DE293241718

Land: Bäume: